Ist es möglich, Badmöbel zurückzugeben?

"Sie liegen falsch und sollten stattdessen einen billigen Toilettensitz und eine billige Badewanne kaufen", sagen sie: "Sie sagen also, dass es nichts zurückzugeben gibt, wenn es kaputt geht", antworte ich: "Ja, aber ein Toilettensitz braucht keine Wartung", die nächste Frage lautet normalerweise: "Wenn Sie nicht wissen, wie man ein Badezimmer baut, was nützt es, einen Toilettensitz zu kaufen?" (Das ist der übliche Witz, den das Internet macht.) "Es ist nicht möglich, ein Badezimmer zu bauen, leider..." Nun, ich bin ein Experte. Dies mag durchaus erstaunlich sein, vergleicht man es mit Holzplatte Waschtisch.

"Nein, es ist nicht möglich! Es gibt keine einfachen Möglichkeiten, Toilettenpapier zurückzugeben", ich habe versucht, vielen Kunden das zu erklären, aber sie scheinen immer verwirrt zu sein. Dies mag bemerkenswert sein, im Vergleich mit Naturholz Waschtisch In diesem Beitrag werde ich versuchen, einige weitere Details darüber zu geben, was es braucht, um Toilettenpapier zurückzugeben: Zunächst ist es sehr wichtig, etwas Toilettenpapier in einem Badezimmer zu haben. Folglich ist es mutmaßlich hilfreicher als Badmöbel.

"Nein, es ist unmöglich". Aus dem gleichen Grund schreibe ich nicht wirklich gerne über meine eigenen Badmöbel, sondern konzentriere mich auf das, was möglich ist. Meine Geschichte beginnt in den 90er Jahren, ich lebte lange Zeit in Berlin, interessierte mich für die Kultur Berlins, hatte eine Faszination für die Berliner Erfahrung und sagte zu meiner Frau: "Ich will einfach nur Berliner sein". Ich lebte ein normales Leben: im IT-Bereich arbeiten, ein gutes Verhältnis zu meiner Familie haben.

"Ja!" Und das liegt daran, dass diese Frage wirklich von Ihrer Situation abhängt: Wenn Sie in einem Haus mit einer Badewanne voller Duschgel sind und Sie nicht riskieren wollen, Ihr Geld an die Bank zu verlieren (ja, ein Haus voller Duschgel hat eine Bank, ja, sie tun Dinge wie Scheck, ob Sie noch Geld haben, ja, sie bewahren es in einem Bankschließfach auf), ist die Antwort natürlich "ja", wenn nicht, können Sie einfach Ihr Duschgel behalten und Ihr Geschäft machen.

"Das Problem ist, dass es in Deutschland keine Gesetze für den Kauf von Gebrauchtmöbeln gibt, dass es kein Gesetz für den Kauf von Gebrauchtmöbeln von Dritten gibt, dass es auch keine Regeln für den Kauf von Gebrauchtmöbeln von Dritten gibt und dass es sehr wahrscheinlich ist, dass Möbel aus dem Gebrauchtmarkt gestohlen werden können.